Schwimmbäder, die außerhalb von Gebäuden liegen, müssen im Winter frostsicher sein.

Die von uns vertretene Klägerin beauftragte eine Fachfirma, im Außenbereich ihres Grundstücks ein Schwimmbecken zu errichten. Neben einigen weiteren Mängeln hat es die Beklagte zu vertreten, dass die Rohrzuleitungen zu dem Schwimmbecken im Winter nicht vollständig entleert werden können. Dadurch ist das Schwimmbecken nicht frostsicher. Die beklagte Fachfirma hat einen Baukostenvorschuss in Höhe der Sanierungskosten zu leisten. Die Sanierung wird in einem vollständigen Neubau des Schwimmbeckens bestehen.

Urteil des Landgerichts Passau vom 06.12.2010, bestätigt vom Oberlandesgericht München durch Urteil vom 18.12.2012, GZ: 9 U 5334/10 Bau